Schmuckband Kreuzgang
Art of Aging Logo (c) Pixabay

Wir stellen uns vor

Ich bleibe derselbe, ich werde euch tragen bis ins hohe Alter, bis ihr grau werdet.

Ich der Herr, habe es bisher getan, und ich werde euch auch in Zukunft tragen und retten. (Jes. 46,4)

 

Seelsorge 60+ im Dekanat Darmstadt hat das 3. und 4. Lebensalter im Blick und tritt ein für ein realistisches Altersbild, damit Menschen nicht nur alt werden, sondern auch alt sein wollen und dürfen.

Wir alle leben länger und dies meist in relativ guter Gesundheit. Vom Beginn des Rentenalters bis zum Lebensende sind es nicht selten 30 Jahre. Das gab es in der Menschheitsgeschichte noch nie. Wir stehen vor ganz neuen Herausforderungen.

Aus diesen Herausforderungen ergeben sich die Aufgaben der Seelsorge 60+.

So hilft sie mit,

  • sich in Verkündigung, Seelsorge und Bildung der Ausdifferenzierung der Altersphase bewusst zu sein und die Altersbilder zu reflektieren,
  • sich auf die Spiritualität, Sprachfähigkeit und Tatkraft der neuen Altersgeneration einzulassen und mit den Älteren zu wachsen,
  • das Engagement der älteren Generationen in Gemeinden und in kirchlichen und gesellschaftlichen Einrichtungen angemessen zu würdigen und zu fördern und ihnen Eigenständigkeit und Mitverantwortung zu ermöglichen,
  • Altersgrenzen abzubauen,
  • durch regionale Kooperationen Altenarbeit dem ausdifferenzierten Alter entsprechend möglichst vielfältig zu gestalten.

 

Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr uns weist.                                                                                                                                     Vertraut den neuen Wegen und wandert in die Zeit.  (Ev. Gesangbuch)